Anne Birk - Bernies Bergung - ROGEON-Verlag Anne Birk
Anne Birk.
Schriftstellerin.
[Kontakt] [Impressum]
[Datenschutz] [Rechtliches]
Anne Birk
Anne Birk
Anne Birk - Schriftstellerin

Anne Birk.
Schriftstellerin.

Anne Birk: Bernies Bergung - Verlagsinformation


I
nformation des ROGEON Verlags zu Anne Birks Werk 'Bernies Bergung'

Anne Birk - Der Ministerpräsident. Bernies Bergung. (1.Auflage)


Mit der Erzählung 'Bernies Bergung' hat Anne Birk ein Werk geschrieben, welches solange aktuell bleiben wird, solange Mütter Kinder verlieren - und sie noch nicht einmal beerdigen können. Obgleich die Handlung auf einen gefallenen und vermissten Soldaten der Marine aus dem 2. Weltkrieg zurückgeht, werden dem Leser unweigerlich die Parallelen der jüngsten Vergangenheit vor Augen geführt - vom deutschen Afghanistan-Einsatz oder einer möglichen Beteiligung der Bundeswehr in Libyen, vom gesunkenen russische Atom-U-Boot Kursk, aber auch von verschleppten und vermissten Kindern mit ungewissem Schicksal bis hin zur Schwierigkeit, tote Familienangehörigen um das verstrahlte Reaktorumfeld in Fukushima in Japan bergen und würdevoll von ihnen Abschied nehmen zu können.

Anne Birks Buch schildert ohne falsche Sentimentalität, wie eine Mutter über Jahre und Jahrzehnte physisch und psychisch darunter leidet, ihr Kind verloren und in einem leeren Sarg beerdigt zu haben. Allein im 2. Weltkrieg haben dieses furchtbare Schicksal wohl zehntausende - auf allen Seiten der Fronten - erleiden müssen. Anne Birk nimmt dies zugleich zum Anlass, den Wahnsinn des Nazionalsozialismus kritisch zu beleuchten. Birks Protagonistin, die Mutter des im U-Boot abgeschossenen Bernhard, geht dabei auch mit sich selbst ins Gericht - und mit der Rolle des eigenen Familienbetriebs. Sie stellt Fragen der Verantwortung, v.a. auch jenseits der Wehrmachtsverbrechen und NS-Greueltaten: vom Profit durch 'Management mit Todesfolge' über das wissentliche Wegschauen bis hin zur Gerechtigkeitsfrage, warum die einen, oft Unschuldigen, im Krieg fallen, während die anderen, trotz ihrer Verbrechen, zeitlebens immer wieder auf die Füße fallen.

'Bernies Bergung' bezieht seine eher heiteren Momente daraus, dass die Protagonistin über Jahre eine gewisse Debilität vorgespielt hat, in Wahrheit aber messerscharf alle menschlichen Hintergründe, Traumata und Abgründe der eigenen Familie durchschaut, und sich nicht zuletzt auf diese Weise mit ihrem Vorhaben zur Bergung des gefallenen Sohnes durchsetzt.

Anne Birk nimmt mit ihrem Buch - wie häufig - Tabuthemen auf und verarbeitet diese bildlich, anschaulich und nachvollziehbar; sowohl den Verlust des in der Nordsee zu Tode gekommenen Sohnes, als auch die Rolle einer erfolgreichen deutschen Unternehmer-Familie während jener Jahre, die wir Deutschen so oft ganz unpersönlich und frei von Verantwortung in der Schublade 'Das war einfach eine andere Zeit' zu verschließen suchen.

Ein Buch wider das Verdrängen und für mehr kritische Offenheit - ein Werk über die Vergangenheit, über die Gegenwart und nicht zuletzt auch über unsere Zukunft.

ROGEON Verlag




Anne Birk
Zeit für ein gutes Buch! (07:04 Uhr, 19.12.2018)